News

Corona-Regeln

18.06.2020 16:46

Mindestabstand

 

In der Öffentlichkeit, also wenn sie nicht zuhause sind, sollen Menschen weiterhin Abstand zueinander halten: mindestens 1,5 Meter. Noch besser sind zwei Meter.

Besuche und Treffen

Eine Zeit lang durfte man sich nur mit einer weiteren Person treffen, mit der man nicht zusammen wohnt. Inzwischen dürfen sich Menschen, die in unterschiedlichen Haushalten leben - also zum Beispiel Familien oder Freunde - wieder treffen. Wie viele Menschen aus wie vielen verschiedenen Haushalten sich treffen dürfen, ist in jedem Bundesland unterschiedlich geregelt.

 

Feiern

Schulabschlussfeiern, Geburtstage, Hochzeiten, Messen und Märkte - solche Veranstaltungen sind zum Teil wieder erlaubt. Es gelten je nach Bundesland unterschiedliche Regeln - etwa dazu, wie viele Menschen zusammenkommen dürfen, ob man nur draußen oder auch drinnen feiern darf oder ob die Namen aller Besucherinnen und Besucher aufgeschrieben werden müssen.

 

Sport draußen

Unter freiem Himmel darf seit einer Weile wieder Sport getrieben werden. Es darf zum Beispiel wieder Fußball- oder Leichtathletik-Training auf dem Sportplatz eines Vereins stattfinden. Dabei gilt aber auch: Abstand halten.

Sport drinnen

 

In allen Bundesländern darf wieder drinnen in Sporthallen und Fitnessstudios trainiert werden. Teilweise gibt es aber Einschränkungen. So gelten etwa Abstandsregeln, oder die Zahl der Sportlerinnen und Sportler ist begrenzt, oder es darf keinen Kontaktsport wie zum Beispiel Ringen geben.

 

Schwimmbäder und Freizeitparks

In ganz Deutschland dürfen Freibäder und Freizeitparks wieder öffnen. Teilweise gelten bestimmte Bedingungen, etwa dass Abstandsregeln und spezielle Hygiene-Regeln eingehalten werden müssen.


Urlaub in Deutschland

In Ferienwohnungen, auf Campingplätzen und in Hotels dürfen in ganz Deutschland wieder Gäste wohnen. Zum 

Teil gibt es noch Einschränkungen, etwa dass in Hotels nicht alle Zimmer auf einmal belegt sein dürfen.

 

Demonstrationen

Das Recht, die Meinung frei zu äußern - etwa bei einer Demonstration - ist ein wichtiges Grundrecht. Zuletzt gab es Diskussionen darum, als gegen die strengen Corona-Regeln protestiert wurde. Inzwischen sind in allen Bundesländern wieder Demos im Freien erlaubt. In einigen Bundesländern gibt es Einschränkungen: Zum Beispiel dürfen sich nur eine bestimmte Anzahl Menschen gleichzeitig versammeln, oder sie müssen den Mindestabstand einhalten.

 

Krankenhäuser und Pflegeheime

Menschen, die zurzeit im Krankenhaus sind oder in einem Pflegeheim leben, durften aus Sicherheitsgründen keinen oder nur sehr wenig Besuch bekommen. Der Grund ist, dass es für sie ein hohes Risiko gibt, sich mit dem Coronavirus anzustecken. Mittlerweile wurden die Besuchsregeln in vielen Bundesländern gelockert.

 

Geschäfte

Alle Geschäfte dürfen inzwischen wieder öffnen. Wichtig ist aber, dass auf Hygiene geachtet wird, Kundinnen und Kunden einen Mund-Nasen-Schutz tragen und an den Kassen keine langen Warteschlangen entstehen. Je kleiner ein Geschäft ist, desto weniger Leute dürfen gleichzeitig hinein. So soll sichergestellt werden, dass auch beim Einkaufen der Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

 

Quelle: ZDF, „genauers zu den Coronaregeln“, Stand 18.06.2020, https://www.zdf.de/kinder/logo/coronavirus-102.html