News

Corona-Labore melden zunehmenden Rückstau beim Auswerten

05.11.2020 14:58

Quelle: sueddeutsche.de, "Corona-Labore melden zunehmenden Rückstau beim Auswerten", Stand: 05.11.2020 14:18, https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-news-deutschland-neuinfektionen-hoechstwert-rki-1.5101677

Corona-Labore melden zunehmenden Rückstau beim Auswerten

Immer öfter geraten die Corona-Labore mit dem Auswerten von Tests ins Hintertreffen. 69 Labore meldeten in der vergangenen Kalenderwoche (bis 1. November) einen Rückstau - insgesamt 98 931 Proben seien noch abzuarbeiten. Das geht aus dem Lagebericht des Robert-Koch-Instituts (RKI) von Mittwochabend hervor. Zwei Wochen zuvor waren es noch 52 Labore gewesen, die einen Rückstau an PCR-Proben verzeichneten. 55 Labore nannten laut RKI zudem Lieferschwierigkeiten unter anderem für Materialien zum Auswerten der Tests.

Mit den steigenden Probenzahlen verlängerten sich auch die durchschnittlichen Bearbeitungszeiten, schreibt das RKI. Dadurch könnten betroffene Personen und die Gesundheitsämter erst später informiert werden. Es gebe in den letzten Wochen zunehmend Berichte von Laboren, die sich stark an den Grenzen ihrer Auslastung befänden. Es sei unter anderem "dringend geboten, den Einsatz der Tests im Hinblick auf den angestrebten Erkenntnisgewinn in Abhängigkeit freier Testkapazitäten zu priorisieren", so das Bundesinstitut.